Ein TRIP in 8 Schritten – aus der Praxis für die Praxis (Teil2)

Aktualisiert: Sept 10



Teil 1 des vorherigen Artikels:


1. Geschäftsreise – auch nach COVID bleibt sie wichtig

2. Mein Kunde ruft an – jetzt aber los!

3. Meine Assistenz beginnt zu planen – ruhig Blut, nur kein Streß

4. Shanghai beginnt zu planen – wer noch?


Teil 2:

5. Der Vertrieb erfährt davon – ein weiterer Mitspieler

6. Der Kunde verschiebt den Termin – so ist das (Geschäfts-)Leben

7. Nur ein Termin in China? – wenn schon, denn schon.

8. Trip gelungen – Wieder verwenden und empfehlen

9. Fazit: Reiseplanung als Projekt – TRIP*PERFECT!



4. Der Kunde verschiebt den Termin – so ist das (Geschäfts-)Leben


“Der Kunde ist König, auch bei Verschiebungen. Die Pain der Umplanung beginnt.”

Der Kunde ist König. Sein größter Kunde kommt an dem avisierten Tag zu Besuch.

Obwohl unser Treffen zunächst ganz dringend war – er verschiebt es auf eine Woche später. Ich beschreibe lieber nicht, was jetzt alles abläuft. Sie als Leser haben genügend Phantasie – oder sogar eigene leidvolle Erfahrung.


5. Nur ein Termin in China? – wenn schon, denn schon.


Ein einziger Kundentermin und so eine lange Reise? Kennen Sie! Sofort kommen Überlegungen, noch weitere Kunden in China zu besuchen. Und Lieferanten. Warum nicht auch noch ein Abstecher nach Japan? Da brauche ich dann den Vertriebschef, der Qualitätschef kann wieder nach Hause. Und überall das gleiche: Vor- und Nachbereitungstermine, Übernachtungen, Transporte Flughafen-Hotel-Kunde-Flughafen organisieren (lassen). Ach so, und damit ich es nicht vergesse: Die Dinner. Mit Kunden, mit Lieferanten, intern. Und wenn schon in Shanghai: Auch noch ein Town Hall Meeting mit den Mitarbeitern. Sie haben sicher auch noch viele Ideen!

7. Trip gelungen – Wieder verwenden und empfehlen


“Mein Kollege hätte dies gerne als Vorlage für seinen Trip nächsten Monat”

Der Trip war ganz gut. Die Abfolge, kürzeste Wege, passende Flugverbindungen. Mein Kollege hätte das gerne als Vorlage für seinen Trip nächsten Monat. Ich schaue gerne beim nächsten Anlass, was ich davon wieder verwenden würde. Spart doch eine menge Zeit. Also die Ablage des gesamten Plans gut organisieren und dann wieder herausholen. Wäre doch gelacht, wenn das nicht die Produktivität unseres Arbeitslebens erhöht! Aber auch meiner Assistenz den Spaß. Denn der Stress wird von Mal zu Mal geringer.


8. Fazit: Reiseplanung als Projekt – TRIP*PERFECT!


To keep up with all things Wix, including website building tips and interesting articles, head over to the Wix Blog. You may even find yourself inspired to start crafting your own blog, adding unique content, and stunning images and videos. Start creating your own blog now. Good luck!


Wir von TRIP*PERFECT kennen den Ablauf aus eigener Erfahrung. Und wir wissen, wie gute, nutzerorientierte IT Lösungen aussehen müssen. Wir verstehen eine komplexere Reiseplanung als Projekt. Ein Reiseprojekt.

26 Ansichten0 Kommentare

Kommt dir das bekannt vor?  Konntaktiere uns.

Interesse an mehr Stories?

Verpasse keine Story

Danke für deine Anmeldung!